Visionär

Sample icon 2Wir gestalten eine soziale Zukunft gemeinsam, unser Potential ist die Vielfältigkeit.

Selbstbestimmt

Sample icon 2 Wir bestimmen im Dialog mit den AdressatInnen selbst, was und wie wir es tun.

Präsent

Sample icon 3 Wir haben offene Ohren und begegnen einander wertschätzend auf Augenhöhe in ihrer Nähe oder dort, wo Sie uns benötigen.

Freitag, 13 Januar 2017 09:09

Offene Stellen

Stellenausschreibung

Fachkraft für sprachliche Bildung im Rahmen des Bundesprogramms „Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist. Frühe Bildung, Gleiche Chancen“ im „Prohliser Spatzennest“ in Dresden

Wer wir sind:

  • Eine Kita im Handlungsprogramm „Aufwachsen in sozialer Verantwortung“ und im Sprachprogramm „Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist. Frühe Bildung, Gleiche Chancen“
  • Unsere Kindertageseinrichtung verfügt über eine Kapazität von 152 Plätzen, davon 24 Krippenplätze und 30 Integrationsplätze.
  • Unser Team besteht aus 28 Mitarbeitern/innen, untergliedert in Kleinteams aus jeweils 3 bis 6 Mitarbeiter/innen. Selbstbestimmt und eigenverantwortlich gestalten und organisieren wir den Alltag mit den Kindern und Eltern.
  • Wir sind ein basisdemokratisch arbeitendes, selbstverwaltetes Team innerhalb unseres Trägers.

Wen wir suchen:

Eine Fachkraft für sprachliche Bildung, die die Umsetzung des Bundesprogramms „Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ in den Bereichen alltagsintegrierte Sprachförderung, inklusive Pädagogik und Zusammenarbeit mit Eltern steuert und koordiniert.
Eine Fachkraft, mit Fähigkeiten zur Übernahme von Leitungs- und Steuerungsaufgaben innerhalb des bestehenden Leitungsteams.

Das Aufgabengebiet umfasst:

Beratung, Begleitung und Unterstützung des Teams

  • bei der Beobachtung und Dokumentation von Sprachentwicklungsständen,
  • bei der Schaffung von Sprachanlässen,
  • beim Einsatz verschiedener Materialien und Methoden alltagsintegrierter Sprachförderung
  • bei der Vorbereitung und Durchführung von Elterngesprächen und Elternabenden
  • in der Arbeit mit Familien mit Migrationshintergrund,
  • bei der Reflexion eigenen Sprach- und Kommunikationsverhaltens sowie
  • bei der Erweiterung der eigenen Sprachkompetenzen

Übernahme von ausgewählten Leitungs- und Steuerungsaufgaben im Rahmen der Arbeitsinhalte des Sprachprogramms und auf der Basis des subjektorientierten Konzeptes des VSP e.V.

  • fachliche Beratung von Kleinteams
  • Vernetzung im Sozialraum
  • Begleitung und Steuerung einer dialogischen Kommunikationskultur im Team

Rahmenbedingungen der Stelle:

  • Abschluss als staatl. anerk. Erzieher/in, Logopäde/in, staatl. anerk. Sozialpädagoge/in bzw. ein adäquater Abschluss nach SächsQualiVO
  • Wünschenswert sind Erfahrungen im Bereich frühkindliche Bildung und Förderung sowie im Bereich sprachliche Bildungsarbeit

Die Stelle wird nach Haustarif (in Anlehnung an den TVöD) bezahlt.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 20 (+ X) Stunden. Die Stelle ist ab sofort zu besetzen.

Ihre Bewerbung ist bis zum 10.02.2017 zu richten an:

S. Hantschmann, E. Hertzschuch
Intergrationskindertagesstätte „Prohliser Spatzennest“
Georg- Palitzsch- Str. 80, 01239 Dresden
spatzennest@vsp-dresden.de
Tel. 0351/ 2843061

Montag, 09 Januar 2017 09:14

Offene Stellen

Stellenausschreibung

Einrichtungsleitung der Integrationskindertagesstätte „Prohliser Spatzennest“ in Dresden

Wer wir sind:

  • Eine Kita im Handlungsprogramm „Aufwachsen in sozialer Verantwortung“ und im Sprachprogramm „Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist. Frühe Bildung, Gleiche Chancen“
  • Unsere Kindertageseinrichtung verfügt über eine Kapazität von 152 Plätzen, davon 24 Krippenplätze und 30 Integrationsplätze.
  • Unser Team besteht aus 28 Mitarbeitern/innen, untergliedert in Kleinteams aus jeweils 3 bis 6 Mitarbeiter/innen. Selbstbestimmt und eigenverantwortlich gestalten und organisieren wir den Alltag mit den Kindern und Eltern.
  • Wir sind ein basisdemokratisch arbeitendes, selbstverwaltetes Team innerhalb unseres Trägers.

Wen wir suchen:

Eine sozialpädagogische Fachkraft,

  • die als Einrichtungsleiter/in unser Leitungsteam mit vielfältigen Erfahrungen bereichert und komplettiert,
  • die Kinder, Eltern, Mitarbeiter achtsam, partizipativ und dialogisch im Alltag begleitet,
  • mit Erfahrungen bei der Anwendung konstruktiver Konfliktlösungsstrategien u.a. im Rahmen des Beschwerdemanagements
  • mit pädagogischem und betriebswirtschaftlichem Sachverstand

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Leitung und Steuerung der Kindertageseinrichtung auf der Basis des subjektorientierten Konzeptes des VSP e.V.
  • Anleitung und fachliche Begleitung der Mitarbeiter/innen
  • Steuerung der Qualitätsentwicklung unter besonderer Beachtung der Förderung von eigenverantwortlicher Teamarbeit
  • Initiierung von Reflexionsprozessen in der Einrichtung
  • Begleitung der Mitarbeiterinnen in konflikthaften Situationen mit Kindern und Eltern sowie offensive Unterstützung kritischer Teamprozesse
  • Kontinuierliche Konzeptionsentwicklung
  • Zusammenarbeit mit verschiedenen Kooperationspartnern
  • Wahrnehmung der Finanzverantwortung und Budgetverwaltung auf Grundlage der Haushaltsplanung
  • Ressourcensteuerung und Verwaltung, Statistik

Rahmenbedingungen der Stelle:

  • Abschluss in Kindheitspädagogik oder in Sozialpädagogik mit Schwerpunkt: Elementar- und Hortpädagogik bzw. ein adäquater Abschluss nach SächsQualiVO
  • - wünschenswert sind Berufserfahrung im Arbeitsfeld Kita-Leitung, Kenntnisse des SächsKitaG, des SGB VIII, des Sächsischen Bildungsplanes, der Integrationsverordnung

Die Stelle wird nach Haustarif (in Anlehnung an den TVöD) bezahlt.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 32 (+ X) Stunden. Die Stelle ist ab sofort zu besetzen.

Ihre Bewerbung ist bis zum 10.02.2017 zu richten an:

S. Hantschmann, E. Hertzschuch
Intergrationskindertagesstätte „Prohliser Spatzennest“
Georg- Palitzsch- Str. 80, 01239 Dresden
spatzennest@vsp-dresden.de
Tel. 0351/ 2843061

Dienstag, 06 Dezember 2016 12:00

Stellenausschreibung

Grundschulpädagoge/Grundschulpädagogin gesucht!

Für unsere Grundschule in freier Trägerschaft suchen wir ab sofort eine/n Grundschulpädagog/in Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen die Kinder und die Idee einer Bildung in und aus der Natur, verbunden mit ökologischem Denken, erlebbar nachhaltigem Handeln sowie selbstbestimmtem Lernen. Das pädagogische Konzept unserer Ganztagsschule orientiert sich dabei im Besonderen an der Natur- und Erlebnispädagogik. Die Lehr- und Lernorganisation stützt sich u. a. auf die Jenaplanpädagogik.

Folgende Voraussetzungen sollten Sie mitbringen:

  •  2. Staatsexamen/ Lehrbefähigung für Grundschulen (Fachrichtung Sport)
  •  Interesse bzw. Erfahrungen im Bereich Umweltbildung, Reformpädagogik, Natur- und Erlebnispädagogik
  •  grundlegendes Interesse an offenen Unterrichtsformen
  •  Offenheit für jahrgangsübergreifendes Arbeiten (1.-3.Klasse)
  •  Motivation, in einem vorerst kleinen familiären Team zu arbeiten
  •  Verbundenheit zur Natur und Lust, viel Zeit draußen zu verbringen und nach Möglichkeit, die Natur als Lernraum erlebbar zu machen
  •  Eigenverantwortung sowie Freude am selbstständigen Arbeiten
  •  Bereitschaft, eigenverantwortlich sowie in Zusammenarbeit mit dem pädagogischen Team die Umsetzung des Konzeptes zu entwickeln
  •  Aktive Mitarbeit in der Schulentwicklung
  •  Klarheit und Konsequenz im Auftreten gegenüber den Kindern

In Ihrer Verantwortung liegt die Gestaltung von Unterrichtszeiten für 24 SchülerInnen. Als LehrerIn sind sie respekt- und liebevolle(r) BegleiterIn, UnterstützerIn, Ideen- und ImpulsgeberIn, der/die aber auch konsequent die Regeln des Zusammenlebens einfordert und durchsetzt.

Wir bieten Ihnen:

  •  basisdemokratische Strukturen
  •  eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  •  eine vielseitige, verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  •  Befristete Stelle (Elternzeitvertretung)
  •  Bezahlung in Anlehnung an den öffentlichen TVÖD (Tarifvertrag öffentlicher Dienst - Sozial- und Erziehungsdienst)
  •  Teilzeit möglich

Gern informieren wir Sie näher über die Besonderheiten unserer Schule, das pädagogische Konzept sowie die daraus resultierenden Aufgaben der PädagogInnen. Für uns stehen Ihre Motivation und Ihre Persönlichkeit im Vordergrund. Wir möchten Sie deshalb gern in einem Gespräch kennenlernen und freuen uns über eine Zuschrift. Bei Interesse senden Sie ihre Bewerbungsunterlagen (gern auch per Email) an die Adresse im Briefkopf. Es freut sich auf Sie das Team der Natur- & Umweltschule Dresden

Montag, 26 September 2016 08:43

Pressemitteilung

Pressemitteilung

Ausstellungseröffnung -Auf Augenhöhe-

Der vom Verbund Sozialpädagogischer Projekte (VSP e.V.) initiierte und von der Aktion Mensch geförderte und von der Sparkasse Dresden und XXL - Die Wand gefördert Fotowettbewerb „Auf Augenhöhe“ lud alle Interessierten aus Dresden und Umgebung ein, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und ihre Beiträge einzureichen. Mehr als 150 Einsendungen lagen der Jury vor. Heute wurden die 6 Preisträger von der Kinder und Erwachsen- Jury bekanntgegeben.

Vor mehr als 25 Jahren wurde der VSP e.V. in Dresden gegründet. Ein aktiv mitgestaltetes Vierteljahrhundert in der Kinder- und Jugendhilfe ist ein guter Grund, zurück zu schauen, nach vorn zu blicken und zu feiern. Die Vision, dass alle Menschen - auch Kinder und Jugendliche - selbstbestimmt leben dürfen, war 1990 innovativ in der Branche. Das Konzept eröffnete neue Sichtweisen und Perspektiven: sich an der realen Lebenswelt orientieren, die eigene Wirksamkeit erleben, Rechte kennen und, wo es sein muss, Bedingungen kritisch zu hinterfragen. Menschen haben verschiedene Vorstellungen davon, was „auf Augenhöhe sein“ bedeutet. Wer wie wir beruflich mit Kindern und Jugendlichen arbeitet, sollte sich damit beschäftigt haben, sagt Dagmar Heise Mitarbeiterin des VSP. Doch welche Aspekte sind heute wichtig?

Wer sich auf Augenhöhe begibt, muss Einsamkeit hinter sich lassen. Schauen, wo und wie die/der andere steht. Sich respektvoll nähern, auch wenn es schief gehen kann. In die Hocke gehen oder sich auf Zehenspitzen stellen. Den Kopf neigen oder sich dazu setzen. „Auf Augenhöhe bedeutet für uns, dass man nicht wegguckt, dass man auch mal antwortet und Interesse zeigt.“ Das sagen Schüler einer sechsten Klasse. Auch klare und kritische Ansagen sind Ausdruck, auf Augenhöhe zu sein. Sich wertschätzend zu begegnen, beginnt damit, sich beim Namen zu nennen. Es braucht Vertrauen und klare Regeln. Zugegeben: Auf Augenhöhe ist mitunter anstrengend.

Die entstandene Wanderausstellung zeigt vielfältige Impressionen aus dem persönlichen Alltag, der pädagogischen Arbeit und überraschende Facetten. Ergänzt wird sie durch Texte von Dagmar Möbius. Die Ausstellung ist vom 22.09. -22.10.2016 in der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit in der Dürerstr.25 in Dresden zu sehen und kann im Anschluss über die Geschäftsstelle des VSP e.V: gebucht werden.

Auf Augenhöhe“ ist kein abgeschlossenes Projekt. Die Debatte ist angestoßen. Zu einem endgültigen Fazit kann und will sie nicht kommen.

Kontakt

VSP e.V.
Geschäftsstelle

Schäferstraße 44
01067 Dresden
Tel.: 0351 - 2139130
Fax: 0351 - 21391308

post@vsp-dresden.de


Haltestelle

Manitiusstraße -> Tram 1
 

 

Vorstand

Tamara Gebauer
Wolfram Rennecke
Lutz Schröter

Geschäfsführung

Katrin Förster

Fachberatung

Dagmar Heise
Ines Becker
Petra Herrmann
Frank Preißer

Helfen sie mit!
Unser Spendenkonto:

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:
DE74 8502 0500 0003 5435 02
BIC:
BFSWDE33DRE

Spendenkonto:
Anonyme
Mädchenzuflucht Dresden

Ostsächsische Sparkasse Dresden
IBAN:
DE73 8505 0300 3120 2225 25
BIC:
OSDDDE81XXX