Developed in conjunction with Joomla extensions.

Auf Augenhöhe - ist ein Begriff der in unseren Alltag eingezogen ist. Wir finden ihn in Diskussionen zur Bildung, in der Politik und immer öfter auch in der Arbeitswelt in Unternehmen. Sich auf Augenhöhe zu begegnen, das soll heißen, Menschen wollen einander ebenbürtig sein. Ob ein Mensch dem Anderen auf Augenhöhe begegnet, hängt von seiner/ihrer "inneren Haltung" ab. Sie ist etwas, was nicht sichtbar ist, sondern im Verborgenen wirkt. Begegnung auf Augenhöhe öffnet den Dialog zwischen Menschen. Augenhöhe respektiert die Unterschiede, betont aber die Gleichheit im sozialen Leben. Sie ist auch Voraussetzung dafür, etwas Gemeinsames zu schaffen.
Unser Träger trägt diese Haltung seit Beginn unserer Arbeit vor 25 Jahren in sich. Selbstbestimmung, Subjektorientierung, Akzeptanz und ein würdevolles Miteinander sind Basis in unserer Arbeit. Mit unserer Idee, einen Fotowettbewerb zum Thema zu starten, wollen wir Menschen ansprechen, Ihnen Mut machen, sich selbst auf diesen Weg zu begegnen.
Fragen, die mit Fotos beantwortet werden wollen:
Was verstehen Kinder, Jugendliche, Erwachsene unter dem Begriff "auf Augenhöhe"?
Wie sieht dies in ihrem Alltag aus? D.h. in Familie, mit Freunden, im Unternehmen, am Arbeitsplatz, Kindergarten und Schule, im Sport, auf Behörden oder im Supermarkt an der Ecke.
Wir wollen mit verschiedensten Menschen zum Thema Augenhöhe in einen Dialog treten, um das Begegnen im Miteinander zu beflügeln, sodass jede/r davon im Alltag profitieren kann.

Kontakt

c/o Geschäftsstelle des VSP e.V.
 Schäferstraße 44
 01067 Dresden

Fragen und Koordination:

Holger Strenz
Tel.: 0162 84 64 351
 
auf-augenhoehe@vsp-dresden.de

 

  

mit freundlicher Unterstützung von: