DESDNER FACH- & KOORDINIERUNGSSTELLE FÜR DIE ARBEIT MIT MÄDCHEN* & JUNGEN FRAUEN*

Die Fach- und Koordinierungstelle ist eine Trägerkooperation zwischen dem VSP e.V. und Frauen für Frauen e.V.. Sie richtet sich an pädagogische Fachkräfte, Träger der Kinder- & Jugendhilfe sowie an Multiplikator*innen, die mit Mädchen und jungen Frauen arbeiten. Sie bietet unter anderem Qualifizierung, Fachberatung, Fachtage und Informations-veranstaltungen, so am 08.09.17 zum Thema „Spieglein, Spieglein...“ in einem Seminar zu weiblichen Schönheitsanforderungen und Geschlechterbildern.

Mädchen und junge Frauen im Kontext von · Schule – Beruf/Ausbildung/Studium · Berufsorientierung und Lebensplanung · Identität · Jugendkulturen, Freizeit und Freizeitverhalten · Gewaltprävention, Gewalterfahrungen · Gesundheit · Migration und/oder Fluchterfahrungen · Sexualität und sexuelle Orientierung · Vereinbarkeit von Familie und Beruf · Erwerbslosigkeit

Wir bieten

Qualifizierung, Fortbildung und Fachberatung für pädagogische Fachkräfte, Träger der Kinder- und Jugendhilfe und Multiplikator/inn/en, die mit Mädchen und jungen Frauen arbeiten.

Wir entwickeln

Expertisen für die kommunale Praxis, Politik und Wissenschaft.

Wir initiieren und koordinieren

stadtweite Projekte, Fachveranstaltungen und Aktionen zur Förderung einer geschlechtergerechten Kinder- und Jugendhilfe in Dresden und darüber hinaus.

Wir unterstützt Multiplikator/inn/en durch

  • Organisation von Workshops und Vermittlung von Referent/inn/en
  • Input, Austausch und Vernetzung in Fach-AGs und fachpolitischen Gremien der Stadt Dresden
  • Beteiligung an kommunaler geschlechtergerechter Jugendhilfeplanung
  • Öffentlichkeitsarbeit, Pressemitteilungen, Stellungnahmen

Fachtagung SEXISMUS am Do, den 30. November 2017

„Jetzt hab’ dich nicht so!“ Diesen Satz bekommen Mädchen* und Frauen* häufig zu hören, wenn sie sexistischen Sprüchen Paroli bieten oder sich von verbalen Übergriffen abgrenzen wollen.

Neben der Tatsache, dass dieser Satz immer auch eine Kränkung beinhaltet, relativiert, verdeckt und reproduziert er gleichzeitig eine vorhandene Machtkonzentration zugunsten von Jungen* und Männern*. Obwohl sich die öffentliche Zustimmung sexistischer Einstellungen scheinbar verringert hat, ist Sexismus immer noch stark gesellschaftlich verwurzelt und kommt auch in der Kinder- und Jugendhilfe facettenreich und subtil daher.

Durch Musik, Werbung, Sprache, geschlechterstereotype Rollenanforderungen und letztlich auch persönliche Haltungen ist Sexismus in den Lebensrealitäten präsent. Allerdings nicht nur bei Kindern und Jugendlichen selbst,sondern auch Fachkräfte und Organisationen unterliegen der ungerechten Strukturlogik.

Fragen, mit denen wir uns auf dem Fachtag beschäftigen wollen:
Welche Formen von Sexismus gibt es und an welchen Stellen unseres pädagogischen Alltags wirken sie?
Wie können wir Kinder, Jugendliche und uns selbst sensibilisieren, um diesen Strukturen entgegenzuwirken?

Der Fachtag vermittelt über Impulsreferate und anschließende Workshops einen thematischen Überblick zu den genannten Fragen und Herausforderungen. Sie erhalten Anknüpfungspunkte für Ihren Arbeitsalltag, Hilfestellungen bei Unsicherheiten und Vernetzungsmöglichkeiten mit interessierten Kolleg*innen.

Zielgruppe:

Herzlich eingeladen sind ehrenamtlich und hauptamtlich arbeitende Fachkräfte der sächsischen Kinder- und Jugendhilfe: Hilfen zur Erziehung, offene Arbeit, mobile Arbeit, Verwaltung etc.

TN-Beitrag: 40 Euro, ermäßigt 20 Euro (Studierende, Ehrenamtliche und auf Anfrage)
Anmeldung: über GEREDE e.V. I Anmeldeschluss 17.11. 2017

Weitere Informationen finden Sie im Flyer und den Websites der Kooperationspartner*innen.

Der Fachtag ist eine Kooperationsveranstaltung zwischen der Fach- und Koordinierungsstelle für die Arbeit mit Mädchen* und jungen Frauen* Dresden, der Landesfachstelle Jungenarbeit, dem Gerede. Homo-, Bi-, Trans e.V., der Fachstelle Jungen- und Männerarbeit Dresden und dem Büro der Gleichstellungsbeauftragen der Landeshauptstadt Dresden.

Kontakt

Fach- und Koordinierungstelle
für die Arbeit mit Mädchen & jungen Frauen

Hoyerswerdaer Str. 22
01099 Dresden

Telefon: 0351 32 02 96 62

E-Mail: fachstelle@maedchenarbeit-dresden.de

 

 

MitarbeiterInnen:


Claudia Döring
Dipl.-Sozialpädagogin & WenDo-Trainerin


Katrin Gottschaldt
Dipl.-Sozialpädagogin & systemische Familientherapeutin

Helfen sie mit!
Unser Spendenkonto:

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:
DE74 8502 0500 0003 5435 02
BIC:
BFSWDE33DRE